Mandragora in Bochum. Die Wurzel des Bermuda3Ecks - seit 1977

Liebe Gäste! Bis auf Weiteres bleibt das Mandra leider geschlossen. Wir werden Euch frühzeitig darüber informieren, wann wir wieder am Start sind. Glück auf und haltet Euch wacker!

Das Mandra-Team


Zu Hexensud und Zaubertrank wurde das Mandragora am 13.10.1977  als „Crêperie der ersten Stunde" gegründet. .

Mit Freiluft-Tischen und auf Rollschuhen servierten Speisen kam neues Leben in die graue Bochumer Innenstadt . Mit einem der größten Biergärten des Ruhrgebiets wurde das „Mandra" so zur Wurzel des weit bekannten ‘Bermuda-Dreiecks' und zu einem Zentrum für Tagträumer und Nachtschwärmer.

Wo einst Herbert Grönemeyer seine „Currywurst" besang und sogar schon „Kraftwerk“ ihre Computertürme aufbaute, findet auch heute noch regelmäßig Live-Musik statt.

Denn ob im Sommer auf der großen Bühne im Biergarten oder hier bei uns an der Theke: Im „Mandra“ schlägt bis tief in die Nacht ein großes musikalisches Herz.

Herzlich Willkommen im Mandragora in Bochum!